Suchergebnis: Katalogdaten im Herbstsemester 2021

Mathematik Master Information
Anwendungsgebiet
Nur für das Master-Diplom in Angewandter Mathematik erforderlich und anrechenbar.
In der Kategorie Anwendungsgebiet für den Master in Angewandter Mathematik muss eines der zur Auswahl stehenden Anwendungsgebiete gewählt werden. Im gewählten Anwendungsgebiet müssen mindestens 8 KP erworben werden.
Theoretical Physics
Im Master-Studiengang Angewandte Mathematik ist auch 402-0205-00L Quantenmechanik I als Fach im Vertiefungsgebiet Theoretical Physics anrechenbar, aber nur unter der Bedingung, dass 402-0224-00L Theoretische Physik nicht angerechnet wurde oder wird (weder im Bachelor- noch im Master-Studiengang). Wenden Sie sich für die Kategoriezuordnung nach dem Verfügen des Prüfungsresultates an das Studiensekretariat (Link).
NummerTitelTypECTSUmfangDozierende
402-0809-00LIntroduction to Computational PhysicsW8 KP2V + 2UA. Adelmann
KurzbeschreibungDiese Vorlesung bietet eine Einführung in Computersimulationsmethoden für physikalische Probleme und deren Implementierung auf PCs und Supercomputern. Die betrachteten Themen beinhalten: klassische Bewegungsgleichungen, partielle Differentialgleichungen (Wellengleichung, Diffussionsgleichung, Maxwell-Gleichungen), Monte-Carlo Simulationen, Perkolation, Phasenübergänge und N-Body Probleme.
LernzielStudenten lernen die folgenden Methoden anzuwenden: Prinzipien zur Erstellung von Zufallszahlen, Berechnung von kritischen Exponenten am Beispiel von Perkolation, Numerische Lösung von Problemen aus der klassichen Mechanik und Elektrodynamik, Kanonische Monte-Carlo Simulationen zur numerischen Betrachtung von magnetischen Systemen. Studenten lernen die Programmiersprachen Julia und Bibliotheken zur Lösung physikalischer Probleme kennen. Zusätzlich lernen Studenten verschiedene numerische Verfahren zu unterscheiden und gezielt zur Lösung eines gegebenen physikalischen Problems einzusetzen.
InhaltEinführung in die rechnergestützte Simulation physikalischer Probleme. Anhand einfacher Modelle aus der klassischen Mechanik, Elektrodynamik und statistischen Mechanik sowie interdisziplinären Anwendungen werden moderne Programmiermethoden für numerische Simulationen mittels Julia vermittelt. Daneben wird ein Überblick über vorhandene Softwarebibliotheken für numerische Simulationen geboten.
SkriptSkript und Folien sind online verfügbar und werden bei Bedarf verteilt.
LiteraturLiteraturempfehlungen und Referenzen sind im Skript enthalten.
Voraussetzungen / BesonderesVorlesung und Übung in Englisch, Prüfung wahlweise auf Deutsch oder Englisch
402-2203-01LAllgemeine Mechanik Information W7 KP4V + 2UR. Renner
KurzbeschreibungBegriffliche und methodische Einführung in die theoretische Physik: Newtonsche Mechanik, Zentralkraftproblem, Schwingungen, Lagrangesche Mechanik, Symmetrien und Erhaltungssätze, Kreisel, relativistische Raum-Zeit-Struktur, Teilchen im elektromagnetischen Feld, Hamiltonsche Mechanik, kanonische Transformationen, integrable Systeme, Hamilton-Jacobi-Gleichung.
LernzielGrundlegendes Verständnis der Mechanik im Rahmen der Langrange'schen und Hamilton'schen Formulierung. Detailliertes Verständnis wichtiger Anwendungen, insbesondere des Keplerproblems, der Physik von starren Körpern (Kreisel), sowie von Schwingungsphänomenen.
402-0861-00LStatistical PhysicsW10 KP4V + 2UM. Sigrist
KurzbeschreibungThis lecture covers the concepts of classical and quantum statistical physics. Several techniques such as second quantization formalism for fermions, bosons, photons and phonons as well as mean field theory and self-consistent field approximation. These are used to discuss phase transitions, critical phenomena and superfluidity.
LernzielThis lecture gives an introduction in the basic concepts and applications of statistical physics for the general use in physics and, in particular, as a preparation for the theoretical solid state physics education.
InhaltKinetic approach to statistical physics: H-theorem, detailed balance and equilibirium conditions.
Classical statistical physics: microcanonical ensembles, canonical ensembles and grandcanonical ensembles, applications to simple systems.
Quantum statistical physics: density matrix, ensembles, Fermi gas, Bose gas (Bose-Einstein condensation), photons and phonons.
Identical quantum particles: many body wave functions, second quantization formalism, equation of motion, correlation functions, selected applications, e.g. Bose-Einstein condensate and coherent state, phonons in elastic media and melting.
One-dimensional interacting systems.
Phase transitions: mean field approach to Ising model, Gaussian transformation, Ginzburg-Landau theory (Ginzburg criterion), self-consistent field approach, critical phenomena, Peierls' arguments on long-range order.
Superfluidity: Quantum liquid Helium: Bogolyubov theory and collective excitations, Gross-Pitaevskii equations, Berezinskii-Kosterlitz-Thouless transition.
SkriptLecture notes available in English.
LiteraturNo specific book is used for the course. Relevant literature will be given in the course.
402-0843-00LQuantum Field Theory I
Fachstudierende UZH müssen das Modul PHY551 direkt an der UZH buchen.
W10 KP4V + 2UG. M. Graf
KurzbeschreibungThis course discusses the quantisation of fields in order to introduce a coherent formalism for the combination of quantum mechanics and special relativity.
Topics include:
- Relativistic quantum mechanics
- Quantisation of bosonic and fermionic fields
- Interactions in perturbation theory
- Scattering processes and decays
- Elementary processes in QED
- Radiative corrections
LernzielThe goal of this course is to provide a solid introduction to the formalism, the techniques, and important physical applications of quantum field theory. Furthermore it prepares students for the advanced course in quantum field theory (Quantum Field Theory II), and for work on research projects in theoretical physics, particle physics, and condensed-matter physics.
SkriptWill be provided as the course progresses
KompetenzenKompetenzen
Fachspezifische KompetenzenKonzepte und Theoriengeprüft
Verfahren und Technologiengeprüft
Methodenspezifische KompetenzenAnalytische Kompetenzengeprüft
Entscheidungsfindunggefördert
Medien und digitale Technologiengefördert
Problemlösunggeprüft
Projektmanagementgefördert
Soziale KompetenzenKommunikationgefördert
Kooperation und Teamarbeitgefördert
Kundenorientierunggefördert
Menschenführung und Verantwortunggefördert
Selbstdarstellung und soziale Einflussnahmegefördert
Sensibilität für Vielfalt gefördert
Verhandlunggefördert
Persönliche KompetenzenAnpassung und Flexibilitätgefördert
Kreatives Denkengeprüft
Kritisches Denkengeprüft
Integrität und Arbeitsethikgefördert
Selbstbewusstsein und Selbstreflexion gefördert
Selbststeuerung und Selbstmanagement gefördert
402-0830-00LGeneral Relativity Information
Fachstudierende UZH müssen das Modul PHY511 direkt an der UZH buchen.
W10 KP4V + 2UC. Anastasiou
KurzbeschreibungIntroduction to the theory of general relativity. The course puts a strong focus on the mathematical foundations of the theory as well as the underlying physical principles and concepts. It covers selected applications, such as the Schwarzschild solution and gravitational waves.
LernzielBasic understanding of general relativity, its mathematical foundations (in particular the relevant aspects of differential geometry), and some of the phenomena it predicts (with a focus on black holes).
InhaltIntroduction to the theory of general relativity. The course puts a strong focus on the mathematical foundations, such as differentiable manifolds, the Riemannian and Lorentzian metric, connections, and curvature. It discusses the underlying physical principles, e.g., the equivalence principle, and concepts, such as curved spacetime and the energy-momentum tensor. The course covers some basic applications and special cases, including the Newtonian limit, post-Newtonian expansions, the Schwarzschild solution, light deflection, and gravitational waves.
LiteraturSuggested textbooks:

C. Misner, K, Thorne and J. Wheeler: Gravitation
S. Carroll - Spacetime and Geometry: An Introduction to General Relativity
R. Wald - General Relativity
S. Weinberg - Gravitation and Cosmology
» Wahlfächer Theoretische Physik
  •  Seite  1  von  1