Suchergebnis: Katalogdaten im Herbstsemester 2018

Doktorat Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften Information
Mehr Informationen unter: Link
Lehrangebot Doktorat und Postdoktorat
Doktoratsausbildung in organischer Chemie
NummerTitelTypECTSUmfangDozierende
529-0280-00LAnalytical Chemistry SeminarE-0 KP1KR. Zenobi
KurzbeschreibungKolloquium Analytische Chemie
LernzielPräsentation und Diskussion aktueller Themen der Forschung in analytischer Chemie
InhaltPräsentation und Diskussion aktueller Themen der Forschung in analytischer Chemie
529-0290-00LOrganic Chemistry (Seminar) Belegung eingeschränkt - Details anzeigen E-0 KP2SE. M. Carreira, J. W. Bode, P. S. Dittrich, D. Hilvert, H. Wennemers, R. Zenobi
Kurzbeschreibung
Lernziel
529-0299-00LOrganic ChemistryE-0 KP1.5KJ. W. Bode, E. M. Carreira, P. Chen, P. S. Dittrich, D. Hilvert, H. Wennemers, R. Zenobi
Kurzbeschreibung
Lernziel
529-1100-00LFragrance ChemistryW1 KP1VP. Kraft
KurzbeschreibungDie Vorlesung läd zu einer spannenden Reise in die Welt der Düfte ein, von den chemischen Geheimnissen hinter Chanel N°5 hin zu Struktur-Geruchsbeziehungen, industriellen Verfahren sowie der Totalsynthese von Terpenoiden. Jede Einheit ist um eine Duftfamilie herum aufgebaut und stellt eine besondere Klasse von chemischen Reaktionen in den Vordergurnd, illustruiert durch bekannte Parfüm-Beispiele.
LernzielNach Abschluss dieses Vorlesungsmoduls kennen die Studenten alle bedeutenden Parfümerierohstoffe der wichtigen Duftfamilien mit ihren akademischen und industriellen Synthesen, ihren Geruchseigenschaften, ihrer Verwendung, ihren historischen Bezügen und ihrem heutigen ökonomischen Stellenwert. Die Studenten können die Bedeutung der wichtigen Synthesebausteine und von industriellen Transformationen allgemein erklären und einschätzen, wie attraktiv ein chemischer Prozess in grossem Massstab ist. Sie können akademische wie industrielle Riechstoff- und Terpensynthesen retrosynthetisch planen und das erworbene Wissen zu Struktur-Geruchsbeziehungen ermöglicht ihnen, neue Duftstoffe zu konzipieren und zu designen. Die Studenten können Konformerenräume von Riechstoffen approximieren, insbesondere für Makrocyclen und auf Basis einfacher Regeln, und wissen wie Olfaktophor-Modelle verwendet werden. Die Studenten verstehen den molekularen Mechanismus des Riechens und können ihn erklären, ebenso wie die Biosynthese von Terpenen und die Grundlagen des parfümistischen Komponierens. Letztere ermöglichen ihnen weitere Studien in der Parfümerie an einer spezialisierten Universität wie der ISIPCA in Versailles; die Studenten lernen aber auch Zusammenhänge zwischen Riechstoffchemie und Pharmazeutischer Chemie wie auch allgemein mit dem Geschäftsbereich Spezialitätenchemie kennen.
LiteraturGünther Ohloff, Wilhelm Pickenhagen, Philip Kraft, 'Scent and Chemistry - The Molecular World of Odors' (Englisch), Verlag Helvetica Chimica Acta, Zürich, und Wiley-VCH, Weinheim, 2012, 418 Seiten, ISBN 978-3-90639-066-6.
  •  Seite  1  von  1