851-0237-02L  Lehr- und Lernort Berufsfachschule, Teil 2: Förderung und Unterstützung von Lernenden (UZH)

SemesterHerbstsemester 2020
DozierendeUni-Dozierende
Periodizitätjedes Semester wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch
KommentarBelegung nur mit Zusatzimmatrikulation Lehrdiplom für Maturitätsschulen möglich.

Der Kurs muss direkt an der UZH belegt werden.
UZH Modulkürzel: 090LLB2

LE muss zusammen mit dem Kurs "Lehr- und Lernort Berufsfachschule I: Unterrichtsgestaltung" (UZH Modulkürzel: 090LLB1) belegt werden.

Beachten Sie die Einschreibungstermine an der UZH: Link
("Anmeldung hochschulübergreifendes Studium Lehrdiplom für Maturitätsschulen", Philosophische Fakultät)



Lehrveranstaltungen

NummerTitelUmfangDozierende
851-0237-02 SLehr- und Lernort Berufsfachschule, Teil 2: Förderung und Unterstützung von Lernenden (UZH)
**Kurs an der Universität Zürich**
2 Std.
Do10:15-12:00UNI ZH .
Uni-Dozierende

Katalogdaten

KurzbeschreibungDas Modul "Lehr- und Lernort Berufsfachschule: Förderung und Unterstützung von Berufslernenden" befasst sich damit, wie Lehrpersonen an Berufsfachschulen (Berufsmaturitätsschulen, kaufmännische Berufsfachschulen) Probleme der Lernenden, die in Zusammenhang mit Schulmüdigkeit, Berufswelt, Stellensuche, Übertritt in eine weiterführende Schule usw. entstehen, umgehen können.
Lernziel- Die spezielle Situation der Berufslernenden in ihrer Doppelbelastung Beruf und Schule wahrnehmen und pädagogisch berücksichtigen können.
- Die Übertrittsthematik in Bezug auf die Leistungsmotivation kennen Mit Konflikten, Störungen und allgemein schwierigen Situationen im BM-Unterricht lösungsorientiert umgehen können.
- Die Formen des betrieblichen Lernens kennen und diese für den Unterricht nutzbar machen.
- Krisenentwicklungen diagnostizieren und fördernde Massnahmen ergreifen.
- Wesentliche Aspekte eines förder- und unterstützungsorientierten Unterrichtsmanagements kennen.
- Rollensicherheit als Lehrperson finden und deren Grenzen definieren.
- Einblicke in die konkrete Ausbildungssituation der Berufslernenden gewinnen.
Inhalt- Positionierung des Berufsfachschulunterrichts innerhalb des dualen (trialen) Systems.
- Berufsmaturität: Entwicklung von Kernkompetenzen für die Wirtschaft?
- "Verakademisierung" der Berufsbildung?
- Lernenden-Porträt: Die Umwelten des Berufslernenden - Entwicklungschancen und Problembereiche im Zusammenhang mit der Ausbildungssituation.
- Sozialisations- und Lernprozesse im beruflichen Umfeld / Führungsverständnis im Umgang mit Jugendlichen an Berufsfachschulen.
- Konfliktmanagement I: Wahrnehmungsinstrumente und Interventionsstrategien, Konfliktprävention und niederschwelliges Konfliktmanagement.
- Konfliktmanagement II: Der ressourcenorientierte Ansatz im Umgang mit Störungen.
- Das lösungsorientierte Konfliktgespräch in schulischen Kontext / Beratung und Coaching: Beratungssituationen im Kontext des Unterrichtsalltags.
- Rollenverständnis und Rollengrenzen.
- Berufslernendengerechtes Unterrichtsmanagement.
- Mobbing in der Schule.
- Konzepte und Praxis der betrieblichen Betreuung und Förderung.
- Jugendkriminalität und Jugendgewalt.
- Jugendkrisen und Krisenintervention.
SkriptHandouts vom Dozenten und Sammlung von Arbeitsmaterialien auf dem BSCW-Server.
LiteraturSchäfer Ch. (2006). Wege zur Lösung von Unterrichtsstörungen. Baltmannsweiler. Schneider.
Hasselhorn, M. (2006). Pädagogische Psychologie. Stuttgart. Kohlhammer.
Fend. H. (2008). Schule gestalten. Wiesbaden. VS Verlag.
Meyer R. (2009) Soft Skills fördern. Bern. hep.
Flammer, A. (2002). Entwicklungspsychologie der Adoleszenz. Bern. Huber.
Rebmann K. (2008) Betriebliches Lernen. München. Reiner Hampp.
Mietzel G. (2007). Pädagogische Psychologie des Lehrens und Lernens. Göttingen. Hogrefe.
Dubs R. (2009) Lehrerverhalten. Zürich. Verlag SKV.
Voraussetzungen / BesonderesDie Lehrveranstaltung ist seit September 2008 vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie akkreditiert.

Leistungskontrolle

Information zur Leistungskontrolle (gültig bis die Lerneinheit neu gelesen wird)
Leistungskontrolle als Semesterkurs
ECTS Kreditpunkte3 KP
Prüfende
Formunbenotete Semesterleistung
PrüfungsspracheDeutsch
RepetitionRepetition nur nach erneuter Belegung der Lerneinheit möglich.
Zusatzinformation zum PrüfungsmodusAnmeldemodalitäten, Datum und Ort dieser Leistungskontrolle werden ausschliesslich von der UZH festgelegt.

Lernmaterialien

Keine öffentlichen Lernmaterialien verfügbar.
Es werden nur die öffentlichen Lernmaterialien aufgeführt.

Gruppen

Keine Informationen zu Gruppen vorhanden.

Einschränkungen

Keine zusätzlichen Belegungseinschränkungen vorhanden.

Angeboten in

StudiengangBereichTyp
Ausbildung in Erziehungswissenschaften für Lehrdiplom und DZWahlpflicht Lehrdiplom für MaturitätsschulenWInformation