101-0278-00L  Hochwasserschutz

SemesterFrühjahrssemester 2020
DozierendeR. Boes, J. Eberli
Periodizitätjährlich wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch



Lehrveranstaltungen

NummerTitelUmfangDozierende
101-0278-00 GHochwasserschutz2 Std.
Di09:45-11:30HIL E 6 »
10:00-12:00ER SA TZ »
26.05.09:45-11:30HIL E 4 »
R. Boes, J. Eberli

Katalogdaten

KurzbeschreibungKonzepte und bauliche Massnahmen zur Verhinderung bzw. Verminderung von Hochwasserschäden sowie erfolgversprechende Methoden zur Umsetzung einer ganzheitlichen Planung in der Praxis.
LernzielKennenlernen der Prozesse, die zu Hochwasserschäden führen, der verschiedenen Konzepte und baulichen Massnahmen, mit denen sie verhindert bzw. vermindert werden können sowie erfolgversprechende Methoden zur Umsetzung der Planung in der Praxis.Integrales Risikomanagement.
InhaltErläuterung der massgebenden Prozesse: Überflutung, Auflandung, Übersarung, Seiten- und Tiefenerosion, Murgänge.
Konzept der differenzierten Schutzziele für verschiedene Landnutzungen (von Naturland bis Industriegebiet).
Grundsätzliche Möglichkeiten des Hochwasserschutzes.
Raumplanung auf der Basis von Gefahrenzonen.
Klassische Massnahmen gegen Hochwasserschäden an Beispielen (Kapazitätserhöhung, Entlastungsbauwerke, Rückhaltbecken, Flutmulden, Polder).
Objektschutz als weiterführende Massnahme.
Unterhalt.
Betrachtung des Überlastfalls, Notfallmassnahmen.
Schadenbestimmung und Risikoabschätzung.
Umgang mit dem verbleibenden Risiko.
Zielkonflikte bei der Umsetzung der Massnahmen.
Angepasste Vorgehensweise.
Bearbeiten von Fallstudien in der Gruppe.
Exkursion.
SkriptHochwasserschutz-Skript
LiteraturRichtlinien und Wegleitungen der zuständigen Schweizer Bundesämter (insbesondere Bundesamt für Umwelt, BAFU)

Leistungskontrolle

Information zur Leistungskontrolle (gültig bis die Lerneinheit neu gelesen wird)
Leistungskontrolle als Semesterkurs
ECTS Kreditpunkte3 KP
PrüfendeR. Boes, J. Eberli
Formbenotete Semesterleistung
PrüfungsspracheDeutsch
RepetitionRepetition nur nach erneuter Belegung der Lerneinheit möglich.
Zusatzinformation zum PrüfungsmodusGruppenarbeit eines gewählten Fallbeispiels inkl. Dokumentation der Arbeit (10-seitiger Kurzbericht). Zudem gibt es eine schriftliche Lernkontrolle (ohne Unterlagen) am Ende der Vorlesungszeit, welche bestanden werden muss (Note mindestens 4.0), um den Kurs erfolgreich zu absolvieren (Pass-Fail-Kriterium).

Lernmaterialien

Keine öffentlichen Lernmaterialien verfügbar.
Es werden nur die öffentlichen Lernmaterialien aufgeführt.

Gruppen

Keine Informationen zu Gruppen vorhanden.

Einschränkungen

Keine zusätzlichen Belegungseinschränkungen vorhanden.

Angeboten in

StudiengangBereichTyp
Bauingenieurwissenschaften MasterVertiefung in Wasserbau und WasserwirtschaftWInformation
MAS in Sustainable Water ResourcesWahlfächerWInformation
Raumentwicklung und Infrastruktursysteme MasterVertiefung in Raum- und LandschaftsentwicklungWInformation
Umweltingenieurwissenschaften MasterHydraulic EngineeringOInformation
Umweltingenieurwissenschaften MasterWM: Hydraulic EngineeringWInformation