851-0125-64L  Umweltphilosophie

SemesterFrühjahrssemester 2017
Dozierendekeine Angaben
Periodizitäteinmalige Veranstaltung
LehrveranstaltungFindet dieses Semester nicht statt.
LehrspracheDeutsch


KurzbeschreibungDas Nachdenken über die Natur als Umwelt ist fest eingebunden in seinen kulturellen, politischen und technologischen Kontext. Wie strukturieren Begriffe wie Biodiversität, Anthropozän oder Ökosystemservice die Umweltdebatten? Was unterscheidet anthropozentrische von physiozentrischen Ansätzen? Wie werden bestimmte Bilder und Objekte zu Umweltikonen?
LernzielDie Vorlesung bietet einen Überblick über philosophische Begriffe und Probleme der Umweltdebatte. Mit begriffsgeschichtlichen und sprachanalytischen Methoden wird vorgeführt, wie unterschiedliche Gebrauchsweisen, semantische Reichweite und logische Kohärenz von Begriffen analysiert werden können. Die Untersuchung von Objekten und Methoden der Umweltwissenschaften, das Kennenlernen dafür geeigneter philosophischer Methoden, ist ein weiterer Schwerpunkt der Vorlesung. Es werden technische Objekte als Konkretisierungen konträrer Debatten untersucht, wie Windräder oder Wasserkraftwerke. Hier kommen Fragen nach den Bewertungsmethoden regenerierbarer Energien ebenso ins Spiel wie Fragen nach der Einbettung von Normen und Werten in technische Objekte. Auch das politische und epistemische Potential von ikonischen Bildern und ihr mediales Potential werden zu diskutieren sein, etwa der "blue planet" oder der "Eisbär auf treibender Eisscholle". Ein weiterer Themenkomplex sind Überlegungen über mögliche Existenzweisen im Zeitalter des Anthropozän und die Entwicklung adäquater Lebensstile. Hier werden Fragen der philosophischen Anthropologie und der Handlungstheorie relevant wie sie im Zusammenhang der Debatte um den Klimawandel geführt werden.
Jeder Sitzung ist ein Text zugeordnet, der vorzubereiten ist und an dem philosophische Fragen zum jeweiligen Thema entwickelt werden. Das Thema der schriftlichen Arbeit orientiert sich an den Diskussionen dieser Texte, verschiedene Textformen sind möglich (Essay, wissenschaftlicher Aufsatz, Bildanalyse etc.)