Christina Hartmann: Katalogdaten im Frühjahrssemester 2022

NameFrau Dr. Christina Hartmann
Adresse
Professur für Consumer Behavior
ETH Zürich, CHN H 75.3
Universitätstrasse 16
8092 Zürich
SWITZERLAND
Telefon+41 44 632 97 47
E-Mailchristina.hartmann@hest.ethz.ch
DepartementUmweltsystemwissenschaften
BeziehungDozentin

NummerTitelECTSUmfangDozierende
751-1000-00LPraxisprojekte Agro-Food Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Nur für Master-Studierenden Agrar- und Lebensmittelwissenschaften.

Voraussetzung: abgeschlossenes Bachelorstudium!
4 KP4UB. Dorn, C. Hartmann, M. Schuppler, A. Walter, H. Adelmann, G. Aichinger, J. Anderegg, U. Brändle, M. Erzinger, A. K. Gilgen, I. Herter-Aeberli, A. Hund, G. Kaufmann, M. Maurhofer Bringolf, M. Reichenbach, S. Wimmer
KurzbeschreibungStudierende bearbeiten in Projektteams Fragestellungen von Projektpartnern aus dem Agro-Food Bereich. Sie entwickeln wissenschaftlich fundierte, praxistaugliche Lösungsvorschläge und wenden dabei ihre im Studium sowie im Rahmen der Lehrveranstaltung erworbenen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen an.
LernzielFachliche Lernziele

Die Studierenden
- entwickeln in Projektteams wissenschaftlich fundierte, praxistaugliche Lösungen für die Fragestellungen des/der Projektpartners/in;
- setzen im Studium erworbenes und im Rahmen der Lehrveranstaltung neu erarbeitetes Wissen verschiedenster Fachrichtungen der Agrar- und Lebensmittelwissenschaften für die Entwicklung der Lösungen integriert und gezielt ein.

Überfachliche Lernziele

Die Studierenden
- setzen die Grundlagen des Projektmanagements und der Teamarbeit für eine strukturierte und gezielte Führung des Projektes sowie eine umfassende Nutzung der Ressourcen des Projekt-teams ein;
- reflektieren den Arbeitsprozess und das Projektergebnis individuell, im Projektteam, mit den Dozierenden sowie dem/der Projektpartner/in und ziehen daraus Konsequenzen für erfolgreiches Handeln im laufenden und in zukünftigen Projekten;
- erteilen einem Partner-Studierendenteam fundierte Rückmeldungen zum Projektfortschritt und zum Projektergebnis im Rahmen des Peer-Involvement;
- präsentieren die entwickelten Lösungen in mündlicher und schriftlicher Form nachvollziehbar, überzeugend und adressatengerecht.
InhaltStudierende der Agrar- und Lebensmittelwissenschaften bearbeiten in Projektteams Fragestellungen von Projektpartner/innen aus dem Agro-Food Bereich. Die Studierendenteams entwickeln wissenschaftlich fundierte, praxistaugliche Lösungsvorschläge und wenden dabei ihre im Studium sowie im Rahmen der Lehrveranstaltung erworbenen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen an. Die Studierenden lernen selbstorganisiert ein Projekt zu strukturieren, zu koordinieren und durchzuführen. Dies erfolgt in Begleitung von Dozierenden beider Studiengänge sowie im engen Austausch mit den Projektpartner/innen. An der Schlussveranstaltung präsentieren und diskutieren die Studierendenteams die Ergebnisse ihrer Projektarbeit. Zudem verfassen sie einen schriftlichen Projektbericht zuhanden des Projektpartners/der Projektpartnerin.

Während des Arbeitsprozesses reflektieren die Studierenden laufend den Projektfortschritt, das Pro-jektmanagement, sowie die Zusammenarbeit im Projektteam, mit dem Projektpartner/der Projektpart-nerin und den Dozierenden. Sie ziehen daraus Konsequenzen für die Weiterarbeit am aktuellen Projekt, aber auch in Bezug auf erfolgreiches Handeln in zukünftigen Projekten. Zudem begleiten sich zwei Studierendenteams während der Projektarbeit und erteilen sich gegenseitig fundierte Rückmel-dungen zum Projektfortschritt und Projektergebnis. Dadurch erwerben sie die Fähigkeit konstruktiv, nachvollziehbar und adressatengerecht zu kommunizieren sowie sich mit Rückmeldungen auseinanderzusetzten.

Die Fragestellungen der Projekte werden in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum St. Gallen, Rheinhof Salez (LZSG) ausgewählt. Die Projektpartner und Projektpartnerinnen stammen aus dem Kanton St. Gallen.
Voraussetzungen / BesonderesUnterrichtssprache: Deutsch
Students who do not understand German should contact the study coordinator (emma.lindberg@usys.ethz.ch)
KompetenzenKompetenzen
Fachspezifische KompetenzenKonzepte und Theoriengeprüft
Verfahren und Technologiengefördert
Methodenspezifische KompetenzenAnalytische Kompetenzengeprüft
Entscheidungsfindunggeprüft
Problemlösunggeprüft
Projektmanagementgeprüft
Soziale KompetenzenKommunikationgeprüft
Kooperation und Teamarbeitgeprüft
Kundenorientierunggeprüft
Menschenführung und Verantwortunggefördert
Selbstdarstellung und soziale Einflussnahmegefördert
Sensibilität für Vielfalt gefördert
Verhandlunggefördert
Persönliche KompetenzenAnpassung und Flexibilitätgefördert
Kreatives Denkengeprüft
Kritisches Denkengeprüft
Integrität und Arbeitsethikgeprüft
Selbstbewusstsein und Selbstreflexion geprüft
Selbststeuerung und Selbstmanagement gefördert
752-2110-00LMultivariate Statistical Analysis Belegung eingeschränkt - Details anzeigen 3 KP2VC. Hartmann, A. Bearth
KurzbeschreibungEs wird in die Logik des Signifikanztests, in die Datenexploration und in die Anwendung des Statistikprogramms SPSS eingeführt. Die folgende Analysemethoden werden behandelt: Regressionsanalyse, Faktorenanalyse und Varianzanalyse. Theoretische Vorlesungen werden abgewechselt mit Übungen am Computer, wobei die Daten mit Hilfe des SPSS analysiert und die Ergebnisse interpretiert werden.
LernzielStudierenden lernen multivariate Analysemethoden anzuwenden und die Ergebnisse zu interpretieren, durch Theorie und Übung.
InhaltIn der Lehrveranstaltung werden die theoretischen und auswertungstechnischen Grundlagen der multivariaten Analysemethoden vermittelt, die in den Bereichen Lebensmittelsensorik, Verbraucherverhalten und Umweltwissenschaften verbreitet eingesetzt werden. Damit die Studierenden über die erforderlichen Grundlagen verfügen, werden sie zu Beginn der Veranstaltung in die Logik des Signifikanztests, in die Datenexploration und in die Anwendung des Statistikprogramms SPSS eingeführt. Die folgende Analysemethoden werden behandelt: die Regressionsanalyse, Faktorenanalyse und die Varianzanalyse. Theoretische Vorlesungen werden abgewechselt mit Übungen am Computer, wobei die Daten mit Hilfe des SPSS analysiert und die Ergebnisse interpretiert werden.
LiteraturField, A. (2013). Discovering Statistics Using SPSS (4th edition). Sage Publications. ISBN: 1-4462-4918-2 (and any other edition)
Voraussetzungen / BesonderesDieser Kurs wird auf English gehalten.
Dieser Kurs wird im Hörsaal stattfinden.