Emma Slack: Katalogdaten im Frühjahrssemester 2020

Auszeichnung: Die Goldene Eule
NameFrau Prof. Dr. Emma Slack
NamensvariantenEmma Slack
LehrgebietLebensmittel-Immunologie
Adresse
Dep. Gesundheitswiss. und Technol.
ETH Zürich, HCI E 365.1
Vladimir-Prelog-Weg 1-5/10
8093 Zürich
SWITZERLAND
Telefon+41 44 632 45 91
E-Mailemma.slack@hest.ethz.ch
URLhttp://slacklab.ethz.ch/
DepartementGesundheitswissenschaften und Technologie
BeziehungOrdentliche Professorin

NummerTitelECTSUmfangDozierende
377-0415-00LInfektiologie Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Nur für Humanmedizin BSc
2 KP2VE. Slack, U. Karrer, A. Zinkernagel Schüpbach
KurzbeschreibungDieser Kurs führt die Studenten in die wichtigsten Grundpfeiler der klinischen Infektiologie ein.
LernzielIn diesem Kurs sollen die folgenden Lernziele erreicht werden:
1. Bewertung und Verständnis der grundlegenden Biologie von Mikroorganismen und Infektionen
2. Bewertung und Verständnis der Diagnose von Infektionskrankheiten
3. Bewertung und Verständnis der Behandlung von Infektionskrankheiten
4. Bewertung und Verständnis der Prävention von Infektionskrankheiten
5. Anwendung des Wissens auf klinisch relevante Herausforderungen
InhaltDreiwöchiger interaktiver Kurs, der die Vertiefung in die Mikrobiologie, die Pharmakokinetik von antimikrobiellen Wirkstoffen, die aktuelle und zukünftige Diagnostik sowie das Management von viralen, bakteriellen und parasitären Erkrankungen umfasst.
LiteraturVorlesungsunterlagen und Lernmaterialien werden kurz vor Kursbeginn zur Verfügung gestellt.
Voraussetzungen / BesonderesVoraussetzungen:
LE 551-1110-00L Infektion & Immunologie
LE 377-0301-11L Blut, Immunsystem
551-0318-00LImmunology II3 KP2VA. Oxenius, M. Kopf, S. R. Leibundgut, E. Slack, weitere Dozierende
KurzbeschreibungEinführung in die zellulären und molekularen Grundlagen des Immunsystems und die Immunreaktionen gegen verschiedene Pathogene, Tumore, Transplantate, und körpereigene Strukturen (Autoimmunität)
LernzielDie Vorlesung soll ein grundlegendes Verständnis vermitteln über:
- die Interaktion der verschiedenen Immunzellen auf zellulärer und molekularer Ebene?
- Erkennung und Abwehr ausgewählter Viren, Bakterien, und Parasiten.
- Abwehr von Tumoren.
- Mechanismen der Toleranz für körpereigene Moleküle.
- Funktion des Immunsystems im Darm und warum kommensale Bakterien keine Immunantwort auslösen.
- Immunpathologie und entzündliche Erkrankungen.
InhaltZiel dieser Vorlesung ist das Verständnis:
> Wie Pathogene vom unspezifischen Immunystem erkannt werden
> Wie Pathogene vom Immunsystem bekämpft werden
> Immunantworten der Haut, Lung, und Darms
> Tumorimmunologie
> Migration von Immunzellen
> Toleranz und Autoimmunität
> das Gedächtnis von T Zellen
SkriptDie Vorlesungsunterlagen der Dozenten sind verfügbar in Moodle
LiteraturEmpfohlen: Kuby Immunology (Freeman)
752-6450-00LFood, Microbiota and Immunity: Debating the Evidence Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Number of participants limited to 20.
3 KP2GE. Slack, M. Arnoldini, D. Latorre
KurzbeschreibungIn this course, students will learn the basic skills required to find, analyze and evaluate the scientific evidence behind common health claims linking food, the intestinal microbiota and immune system function (e.g. Increased hygiene and allergic diseases).
LernzielThe overall objective if this course is that students will be able to create a persuasive evidence-based critique of health-claims linking food, the microbiota and immunity. This is broken down into the following learning objectives:
[LO1] Find, critically interpret, evaluate and discuss primary literature
[LO2] Recognize situations where scientific integrity is compromised, both in scientific practice and scientific communication, and develop a framework for responding.
[LO3] Effectively communicate scientific evidence to a lay audience.
[LO4] Develop a nuanced and critical understanding of the interaction between diet, the microbiota and the immune system.
InhaltSemester week 1-4
Lectures and active learning sequences. Students learn the skills required to actively and responsibly participate in scientific debates
week 5-14
Two-week programme of topic preparation (week A) and student-led debates (week B). One-on-one tutorials for the presenting students are offered in the week preceding their presentation.
LiteraturTo be provided for each debating topic, 2 weeks prior to the debate
Voraussetzungen / BesonderesStudents should have a knowledge level at least equivalent to completing Immunology I and Microbiology/ "Lebensmittel-Mikrobiologie I".