Erich Walter Farkas: Catalogue data in Spring Semester 2019

Name Prof. Dr. Erich Walter Farkas
(Professor Universität Zürich (UZH))
Address
Lehre Mathematik
Plattenstrasse 14
8032 Zürich
SWITZERLAND
Telephone+41 44 634 39 53
Fax+41 44 634 43 45
E-mailfarkas@math.ethz.ch
URLhttp://www.math.ethz.ch/~farkas
DepartmentMathematics
RelationshipLecturer

NumberTitleECTSHoursLecturers
401-0292-00LMathematics II Information 5 credits3V + 2UE. W. Farkas
AbstractMathematics I/II is an introduction to one- and multidimensional calculus
and linear algebra emphasizing on applications.
ObjectiveStudents understand mathematics as a language for modelling and as a tool for
solving practical problems in natural sciences.
Students can analyze models, describe solutions qualitatively or calculate
them explicitly if need be. They can solve examples as well as their practical
applications manually and using computer algebra systems.
Content## Komplexe Zahlen ##
- Kartesische und Polar-Darstellung
- Rechnen mit komplexen Zahlen
- Lösungen algebraischer Gleichungen

## Lineare Algebra - Fortsetzung ##
- Komplexe Vektoren und Matrizen
- Weitere Arithmetische Aspekte
- LGS und Gauss-Verfahren

## Lineare DGL 2. Ordnung und Systeme 1. Ordnung ##
- Lösen mit Eigenwerten/-vektoren.
- Qualitative Lösungsverhalten
- Ebene und Räumliche (Lösungs-)Kurven

## Integral- und Differentialrechnung (II) ##
- Hauptsatz der Differential/Integralrechnung
- Uneigentliche Integrale
- Anwendungen
- Gebiets- und Volumenintegral
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- Partielle Funktionen und Ableitungen
- Extrema
- Tangentialebene
- Verallgemeinerte Kettenregel

## Vektoranalysis ##
- Potentialtheorie
- Formel von Green
- Rotation und Divergenz
- Oberflächenintegral, Fluss
- Integralsätze von Gauss und Stokes.

## Potenzreihen ##
- Reihen
- Taylor-Reihe
- Potenzreihen und Anwendungen
Lecture notesIn Ergänzung zu den Vorlesungskapiteln der Lehrveranstaltungen fassen wir
wichtige Sachverhalte, Formeln und weitere Ausführungen jeweils in einem
Vademecum zusammen.

Dabei gilt:

* Die Skripte ersetzen nicht die Vorlesung und/oder die Übungen!
* Ohne den Besuch der Lehrveranstaltungen verlieren die Ausführungen
ihren Mehrwert.
* Details entwickeln wir in den Vorlesungen und den Übungen, um die hier
bestehenden Lücken zu schliessen.
* Prüfungsrelevant ist, was wir in der Vorlesung und in den Übungen behandeln.
LiteratureSiehe auch Lernmaterial > Literatur

**Th. Wihler**
Mathematik für Naturwissenschaften, 2 Bände:
Einführung in die Analysis, Einführung in die Lineare Algebra;
Haupt-Verlag Bern, UTB.

**H. H. Storrer**
Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften I; Birkhäuser.
Via ETHZ-Bibliothek:
<https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-0348-8598-0>

**Ch. Blatter**
Lineare Algebra; VDF
auch als [pdf]<https://people.math.ethz.ch/~blatter/linalg.pdf>
Prerequisites / Notice## Voraussetzungen ##
Mathematik I <http://www.vvz.ethz.ch/Vorlesungsverzeichnis/lerneinheit.view?semkez=2017W&ansicht=ALLE&lerneinheitId=115718&lang=de>

## Übungen und Prüfungen ##
+ Die Übungsaufgaben (inkl. Multiple-Choice) sind ein wichtiger Bestandteil
der Lehrveranstaltung.
+ Es wird erwartet, dass Sie mindestens 75 % der wöchentlichen Serien bearbeiten
und zur Korrektur einreichen.
+ Der Prüfungsstoff ist eine Auswahl von Themen aus Vorlesung und Übungen. Für
eine erfolgreiche Prüfung ist die konzentrierte Bearbeitung der Aufgaben
unerlässlich.

## Einschreibung in die Übungen ##
Die Einschreibung in die Übungsgruppen erfolgt online.

## Zugang Übungsserien ##
Erfolgt auch online.