David Gugerli: Katalogdaten im Frühjahrssemester 2017

NameHerr Prof. Dr. David Gugerli
LehrgebietTechnikgeschichte
Adresse
Institut für Geschichte
ETH Zürich, RZ F 11
Clausiusstrasse 59
8092 Zürich
SWITZERLAND
Telefon+41 44 632 42 49
Fax+41 44 632 14 81
E-Maildavid.gugerli@gess.ethz.ch
URLhttp://www.tg.ethz.ch/forschung/mitarbeiter/DavidGugerli.htm
DepartementGeistes-, Sozial- und Staatswissenschaften
BeziehungOrdentlicher Professor

NummerTitelECTSUmfangDozierende
851-0551-00LMaster-/Doktoratskolloquium2 KP1KD. Gugerli
KurzbeschreibungKolloquium für Studierende, die eine Abschlussarbeit in Technikgeschichte schreiben (Master, Doktorat).
LernzielZiel ist die Identifizierung, Besprechung und Lösung methodischer Fragen, die sich bei der Ausarbeitung einer Dissertation ergeben. Einem möglichst prägnanten Kurzvortrag folgt eine intensive Diskussion der aufgeworfenen Probleme.
Voraussetzungen / BesonderesBeginn 2. Semesterwoche, 28.2.2017 (alle 14 Tage). Anmeldung bei Gisela Hürlimann (gisela.huerlimann@history.gess.ethz.ch). Siehe www.tg.ethz.ch
851-0551-04LDie Geschichte der ETH3 KP2VD. Gugerli
KurzbeschreibungDie Vorlesung behandelt die wissenschaftspolitische Gestaltung der ETH seit 1848.
LernzielDie wechselseitige Abhängigkeit von wissenschaftspolitischer Zukunftsgestaltung der Schweiz auf der einen und der universitären Organisation der ETH auf der anderen Seite soll im Kontext gesellschaftlicher Veränderungen seit 1848 erklärt werden.
SkriptDie Unterrichtsmaterialien (Reader) werden zu Beginn des Semesters auf www.tg.ethz.ch zugänglich gemacht.
862-0002-17LForschungskolloquium Geschichte des Wissens (FS 2017) Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Nur für MAGPW Studierende, D-GESS und D-ARCH Doktorierende

Das Kolloquium ist für MAGPW Studierende sehr empfohlen im 1. und 2. Studiensemester.
2 KP1K + 1AK. M. Espahangizi, M. Hagner, H. Fischer-Tiné, D. Gugerli, A. Kilcher, P. Sarasin, P. Ursprung, L. Wingert
KurzbeschreibungIm Rahmen des ZGW Kolloquiums setzen wir uns mit aktuellen Fragen, Problemstellungen und Perspektiven wissenshistorischer Forschung auseinander.
LernzielDie Veranstaltung soll in den Problemhorizont und die Methodenvielfalt des interdisziplinären Forschungsfeldes "Geschichte des Wissens" einführen. Wissen gehört zu den Existenzbedingungen moderner Gesellschaften und bestimmt in zunehmender Weise deren Entwicklung. Eine differenzierte Analyse der epistemischen, sozialen und kulturellen Entstehungs-, Erhaltungs- und Verfallsbedingungen von Wissen, ebenso wie die Auseinandersetzung mit dessen kulturellen und ethischen Resonanzböden nicht nur in den Wissenschaften, sondern auch in Kunst, Literatur, Technik, Alltagskultur usw. wird daher immer wichtiger.
Voraussetzungen / BesonderesKurzfristige Veranstaltungshinweise und Programmänderungen werden über den ZGW Newsletter kommuniziert, daher bitte auf www.zgw.ethz.ch/de/newsletter.html eintragen!

Kreditpunkte können durch regelmässige Teilnahme und die Abfassung eines Essays (o.ä.m., Umfang: 5-7 Seiten) über das Thema eines der Vorträge erworben werden. Zusätzlich zu den Kolloquiumsterminen muss an einem weiteren Termin (nach Absprache anfangs Semester) ein vertiefendes Begleitseminar besucht werden (Dozent: Kijan Espahangizi).


Es besteht die Möglichkeit zur parallelen kostenlosen Kinderbetreuung vor Ort.