227-0075-00L  Elektrotechnik I

SemesterFrühjahrssemester 2018
DozierendeJ. Biela
Periodizitätjährlich wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch



Lehrveranstaltungen

NummerTitelUmfangDozierende
227-0075-00 VElektrotechnik I
Vorlesung im ML D 28 mit Videoübertragung im ML E 12.
2 Std.
Mo10:15-12:00ML D 28 »
10:15-12:00ML E 12 »
J. Biela
227-0075-00 UElektrotechnik I
Die Übungen zu "Elektrotechnik I" werden infolge MAVT-Ingenieur Tool-Kurse erst in der 2. Semesterwoche beginnen.
2 Std.
Di16:15-18:00CHN D 46 »
16:15-18:00CHN E 42 »
16:15-18:00CLA E 4 »
16:15-18:00ETZ G 91 »
16:15-18:00ETZ K 91 »
16:15-18:00HG D 5.3 »
16:15-18:00HG D 7.2 »
16:15-18:00HG E 1.1 »
16:15-18:00IFW A 34 »
16:15-18:00IFW B 42 »
16:15-18:00IFW C 31 »
16:15-18:00ML F 34 »
16:15-18:00ML H 41.1 »
16:15-18:00ML H 43 »
J. Biela

Katalogdaten

KurzbeschreibungGrundlagenvorlesung im Fachgebiet Elektrotechnik mit folgenden Themen: Konzepte von Spannung und Strom; Analyse von Gleich- und Wechselstromnetzwerken; Serie- und Parallelschaltungen von (komplexen) Widerstandsnetzwerken; Kirchhoff'sche Gesetze und andere Netzwerktheoreme; Transiente Vorgänge; Grundlagen elektrischer und magnetischer Felder;
LernzielDas Verständnis für grundlegende Konzepte der Elektrotechnik, im Speziellen der Schaltungstheorie soll gefördert werden. Der/die erfolgreiche Student/in kennt am Ende die Grundelemente elektrischer Schaltungen und beherrscht die Grundgesetze und -theoreme zur Bestimmung von Spannungen und Strömen in einer Schaltung mit solchen Elementen. Er/sie kann auch grundlegende Schaltungsberechnungen durchführen.
InhaltDiese Vorlesung vermittelt Grundlagenkenntnisse im Fachgebiet Elektrotechnik. Ausgehend von den grundlegenden Konzepten der Spannung und des Stroms wird die Analyse von Netzwerken bei Gleich- und Wechselstrom behandelt. Dies schliesst Serie- und Parallelschaltungen von Widerstandsnetzwerken und Netzwerken mit Kapazitäten und Induktivitäten, wie auch die Kirchhoff'schen Gesetze zur Behandlung solcher Schaltungen und anderer Netzwerktheoreme mit ein. Weiterhin werden transiente Vorgänge in einfachen Netzwerken untersucht und grundlegende Konzepte von leistungselektronischen Konvertersystemen betrachtet.
SkriptVorlesungskript/-folien Elektrotechnik I über SPOD und als PDF im Moodle verfügbar
LiteraturFür das weitergehende Studium werden in der Vorlesung verschiedene Bücher vorgestellt.

Leistungskontrolle

Information zur Leistungskontrolle (gültig bis die Lerneinheit neu gelesen wird)
Leistungskontrolle als Semesterkurs
Im Prüfungsblock fürBachelor-Studiengang Maschineningenieurwissenschaften 2010; Ausgabe 24.02.2022 (Prüfungsblock 2)
ECTS Kreditpunkte3 KP
PrüfendeJ. Biela
FormSessionsprüfung
PrüfungsspracheDeutsch
RepetitionDie Leistungskontrolle wird in jeder Session angeboten. Die Repetition ist ohne erneute Belegung der Lerneinheit möglich.
Prüfungsmodusschriftlich 90 Minuten
Zusatzinformation zum PrüfungsmodusListe der für die Prüfung zugelassenen Taschenrechner
(siehe auch: http://www.hpe.ee.ethz.ch/etI) :

Erlaubte Taschenrechner:
Texas Instruments TI-30X Pro (Multiview)
Texas Instruments TI-30X Plus
Texas Instruments Voyage 200
Texas Instruments Ti82 STATS (ohne IR-Schnittstelle)
Texas Instruments Ti83plus
Texas Instruments Ti84plus
Texas Instruments Ti89 und Ti89 Titanium
Texas Instruments TI-30XIIS
Casio Classpad 330 Plus
Casio Classpad FX-CP400
Casio FX-991MS/ES
Casio FX-991DE Plus
Casio FX-991DE X
Casio FX-9860G / Casio FX-9860II SD (Franz.: Graph95)
Casio FX-9750 GA Plus
Casio FX-9750GII
Casio CFX-9850GC Plus
TI-30 Eco RS
Texas Instruments Nspire CAS
Texas Instruments Nspire CX CAS - ohne WIRELESS Interface!!
Hewlett-Packard HP 33s
Casio fx-991ES / Casio Fx-991ES PLUS / Casio fx-991DE PLUS

Es ist nicht erlaubt, Textfiles/PDFs oder ähnliches auf dem Taschenrechner zu speichern bzw. während der Prüfung zu nutzen.
Hilfsmittel schriftlichZusammenfassung der Vorlesung. Diese wird an der Prüfung bereitge- stellt (eigene Exemplare sind nicht erlaubt). Taschenrechner (keine grafikfähige/programmierbare; Details: http://www.hpe.ee.ethz.ch/etI)
Falls die Lerneinheit innerhalb eines Prüfungsblockes geprüft wird, werden die Kreditpunkte für den gesamten bestandenen Block erteilt.
Diese Angaben können noch zu Semesterbeginn aktualisiert werden; verbindlich sind die Angaben auf dem Prüfungsplan.

Lernmaterialien

 
HauptlinkInformation
LernumgebungMoodle
Es werden nur die öffentlichen Lernmaterialien aufgeführt.

Gruppen

Keine Informationen zu Gruppen vorhanden.

Einschränkungen

Keine zusätzlichen Belegungseinschränkungen vorhanden.

Angeboten in

StudiengangBereichTyp
Informatik BachelorErgänzungWInformation
Maschineningenieurwissenschaften BachelorPrüfungsblock 2OInformation